YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzluTmpHbW01Z213IiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Wir sind vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Spenden an uns sind also steuerlich absetzbar. Erbschaften an die Stiftung sind von der Erbschaftsteuer befreit d.h. ein Vermögen kann über das Leben des Spenders hinaus in vollem Umfang dem Stiftungszweck entsprechend eingesetzt werden.

Wir wollen hilfs- und unterstützungsbedürftigen, jungen und alten Menschen, Familien, Kranken und Schwachen mit den ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten helfen, ohne Anshen der Person, Konfession oder Rasse. Die Ziele langfristig zu sichern und die Jugend- und Seniorenarbeit der Kirchengemeinde zu unterstützen ist der Leitgedanke der Stiftung Diakonie im Achental.

Nicht als „Grundstockvermögen“ gekennzeichnete Spenden werden direkt und unmittelbar den förderungsfähigen Projekten zugeführt. Spenden fürs „Grundstockvermögen“  werden natürlich diesem gutgeschrieben. Das Grundstockvermögen darf nicht angegriffen werden. Nur die Erträge daraus helfen den satzungsgemäßen Stiftungszweck.

Gerade in unserer Zeit sind Einsamkeit, Gebrechlichkeit und Hilfsbedürftigkeit so weit verbreitet, dass mit verstärktem Einsatz profihaft geholfen werden muss. Und das kostet nicht nur Engagement, sondern auch ausgebildetes Personal, größere und kleinere Hilfsmittel und damit auch Geld.

Selbst Kirchen sind mittlerweile auf ehrenamtliche Initiativen angewiesen. Die Gründung der Stiftung Diakonie im Achental gibt uns allen die berechtigte Hoffnung, der Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft im Achental eine solide Perspektive zu geben.